Mineralheilung

Jeder Mensch, der eines natürlichen Todes stirbt, stirbt an Mineralstoffmangel.

Diese Erkenntnis von Dr.J. Walach ist einfach grenzgenial.  Aber wieso haben Mensch und Tier einen Mineralstoffmangel, der zum Tod führt und was kann man dagegen tun??  Aus welchem Grunde können wir einige Mineralstoffe nicht aufnehmen bzw. haben dagegen Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen entwickelt? Der häufigste Grund ist Vererbung, sozusagen ein Webfehler in den Chromosomen in unserer DNA.  Andere Gründe sind Strahlungen, Umweltbelastung, chemische Reaktionen auf Umweltreize, eventuell unsere Blutgruppe und unsere Nahrungsmittel, die wenig bis keine Mineralstoffe mehr enthalten.

Im Modell des Uratoms, von Prof. Keyserling aus Indiens Weisheitsschatz mitgebracht, in dem alle Mineralstoffe in einer 10-fältigen Unterteilung angeordnet sind und  jeweils einem Planeten zugeordnet sind, sowie das Modell der chinesischen fünf Yin(weiblichen) und fünf Yang (männlichen) Organe, wie Milz/Magen, Lunge/Dickdarm, Niere/Blase, Leber/Gallenblase und Herz/Dünndarm machen es sehr leicht die Mineralstoffe den jeweiligen Organen zuzuordnen und zu reparieren.  Im schlechtesten Falle ergeben zwei Unverträglichkeien in einem Organ, (also Yin und Yang), eine gesättigte Verbindung die zur Stagnation bzw. zu Edelgasen und zu chronischen Krankheiten führen kann. 

Da es ja nicht in Gottes weisem Schöpfergeist lag, uns durch Maschinen oder chemische/anorganische Mittel gesund werden zu lassen, hat er für uns eine sogenannte Blaupause angelegt - mit unserem idealen, heilen Double und daher kann sich jeder Mensch, wenn er will, selbst heilen. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, sich wieder auszusöhnen mit allen Planeten und den ihnen zugehörigen Mineralien, die wiederum unterstützt werden von Vitaminen, Aminosäuren, Proteinen und so weiter indem man die DNA-repair-Methode anwendet.  Diese neue Information, wird sozusagen in den genetischen Code eingebaut. 

Die Methode der DNA-Repair überschreibt (transcribiert) die neuen Informationen, in unseren gesamten Organismus, die RNA übersetzt (translates) sie, da die Kapazität unseres Gehirns und der RNA unermesslich groß sind und akzeptiert diese kognitive Stimulation in der Weise, dass sie unsere immanente Heilung anregt. Es ist relativ zu der Quantenmechanik mit dem Informationssystem der Quanten.

Man kann sich die 10 Gruppen der Mineralstoffe (Elemente des Periodensystems) wie eine Perlenschnur oder wie eine Standleitung für jeweils ein Organ vorstellen. Fehlt auch nur eine Perle, ist das Organ nicht versorgt und reagiert mit diversen Symptomen in unserem Körper.  DR-Therapeuten suchen sozusagen die fehlenden Perlen und bauen sie wieder ein. 

Im Anschluss an diese Überschreibung ist es natürlich wichtig, die Mineralstoffe, die der Körper zuvor ablehnte, den leeren Zellen in homöopathischer Form wieder zuzuführen (z.B. durch Schüßler Salze, biologische Nahrungsmittel etc.) bis der Mineralstoffhaushalt in den Zellen wieder auf 90 bis 95 % angestiegen ist. Bei einem vollen Mineralstofftank herrscht Wohlbefinden sowie Spannkraft vor. Je weniger der Tank gefüllt ist, umso mehr wird der Betrieb eingeschränkt. Bei einer Entleerung auf 10-20 Prozent kommt es zu beträchtlichen Störungen wie Panik, Burn-out, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Selbstmordgedanken usw.

Vor der DNA-repair-Methode wird die Mineralienzufuhr nur für den Tagesbedarf ausreichen, weil die Zellen die Mineralstoffe nicht erkennen und nicht aufnehmen bzw. verarbeiten können. 

Ein Blick in das "Handbuch der Biochemie nach Dr. Schüßler" zeigt im Anwendungsteil ganz klar, dass bei Krankheiten oder Befindlichkeitsstörungen von A bis Z ein Mangel an Mineralstoffen vorliegt. Dieses Buch ist so spannend wie ein Krimi und sollte eigentlich in keinem Haushalt fehlen.  Leider darf man nicht einmal auszugsweise aus diesem Buch zitieren - so will es der Verlag.