Kristallalgen

Japanische Kristallalgen

Die Algen steigern die Aktivitäten des Immunsystems, besonders die der Killerzellen, deren Aufgabe es ist Krebszellen zu vernichten.

Sie verhindern Fäulnisprozesse im Darm, wodurch sie heilend und lebensverlängernd wirken! Außerdem können sie bei folgenden Beschwerden erfolgreich angewandt werden:

  • Asthma - Bronchialkatarrh
  • Ausschläge - Ekzeme
  • Blutarmut/Blutzersetzung; Blutdruckregulation
  • Durchfall - harter Stuhl
  • Eisenmangelzuständen
  • Gallenblasen- und Leberbeschwerden; Gelbsucht
  • Harnblasenbeschwerden
  • Herzerkrankungen
  • Innere Geschwüre - Krebsgeschwüre
  • Nerven- und Nierenerkrankungen

ZUBEREITUNG

Die Algen werden in einem Glasgefäß mit Plastikdeckel (kein Metall!!!) gezüchtet.

  1. 3 Teelöffel Kristalle werden mit 2 Teelöffel Rohrzucker (braun) und 7 ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß gegeben.
  2. Die Menge wird mit 1l Wasser aufgegossen und das Gefäß verschlossen. Bis zum nächsten Tag stehen lassen.
  3. Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt abspülen und wieder mit Zucker (der Vermehrung der Algen entsprechend angepasste Menge!) und 1l Wasser in das Gefäß geben.
  4. Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
  5. 1 x wöchentlich sind die Rosinen zu erneuern.
  6. Ohne Zucker und Rosinen und durch Verwendung von Metallgegenständen gehen die Kristalle ein.

Anwendungen

Innerlich als Trinkkur für ca 5 Wochen, täglich 1 Liter Algenwasser.

Äußerlich die Haut mit den Algen einmassieren und trocknen lassen,

Mit dem Wasser auch Gesicht und Hände waschen oder darin baden.

Gute Gesundheit!