Gemüse

Einige GEMÜSEBESCHREIBUNGEN

GURKE: enthält sehr viel Vitamin C,

KARFIOL: Fluor, Jod, Zink, Vitamine, A, C, E.

KOHL: Chlorophyll, Mineralsalze, Vitamine A + C

KÜRBIS: Mineralsalze, Karotin, Vitamin C.

KRESSE: Eisen, Jod, Phosphor, Senfölglycoside, Vitamin C.

PAPRIKA: Vitamine B1+ B2, Karotin, Flavinoide: diese senken Kapillardurchlässigkeit, ihre Widerstandskraft wird erhöht sie unterstützt die Wirkung des Vitamins C.

RETTICH: Chlorophyll; gut für Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse.

ROTE RÜBEN: harntreibend, krebshemmend, Kochsalz + Harnsäure ausschwemmend, blutreinigend und blutbildend.

SAUERKRAUT: Cholin, Enzyme, Faserstoffe, Milchsäure, Mineralstoffe, Spurenelemente; Unterstützt den Fettstoffwechsel der Leber, antibakteriell.

SCHWARZWURZEL: Inulin (Vorstufe des Fruchtzuckers), für Diabetiker sehr gut geeignet!

SELLERIE: äther. Öle enthalten insulinähnl. Substanzen, für Diabetiker sehr gut geeignet!

  • Sie erweitern außerdem die Nierengefäße, fördern die Wasserausscheidung,
  • gleichzeitig werden Harnsäure und Stoffwechselschlacken ausgeschieden,
  • wirken lindernd bei nervöser Unruhe, Depressionen und haben eine den
  • Sexualhormonen ähnliche Substanz.

TOPINAMBUR: D i e  Kartoffel für Diabetiker (80g =1Be). Reich an Vitaminen, Mineralsalzen, Enzymen, essentiellen Fettsäuren,  b a s i s c h.

WEISSKRAUT: enthält sehr viel Kalium und Natrium - für Diabetiker!

ZUCCHINI: Jod, Kalium, Kalzium, Phosphor, Vitamine B1 + C

ZWIEBEL: ist ein Heilmittel der besonderen Art. Auf Teller der Wohnung verteilt, hilft sie diverse Krankheitskeime einzufangen. Im Krankheitsfall sollte man die Zwiebel an beiden Enden abschneiden, an einem Ende mit der Gabel Löcher hineinstechen, zum Kranken stellen und angeblich ist am Morgen die Zwiebel schwarz und der Kranke wieder gesund.